Projektwoche und Challengeweek

Eine Woche – verschiedene Projekte

Die ChallengerInnen

Beginnen wir bei den 9. Klässlern: Auf ging’s auf die Alpe Soladino (www.alpesoladino.ch)! Bepackt mit allem, was man für eine Woche auf der Alp braucht, fuhren 13 Schülerinnen und Schüler mit Andreas Kägel und Rahel Zuber ins Tessin ins Maggiatal zur Challengeweek. Die erste Challenge war der Aufstieg auf die Alp. Steil hinauf mit schwerem Rucksack war für manche doch eine Herausforderung. Aber mit vereinten Kräften haben alle wunderbar den Aufstieg auf ca. 1100 MüM gemeistert. Die erste Hürde war geschafft. Und dann hiess es eine Woche eintauchen ins Alpleben: Tiere versorgen, unter anderen Umständen Essen zubereiten, bei Arbeiten rund um die Alp anpacken, unter freiem Himmel schlafen und vieles mehr. Die Gemeinschaft untereinander haben alle genossen und sich gegenseitig in einer anderen Umgebung neu erlebt. Dies war sehr kostbar für die 9. Klasse.

Die HandwerkerInnen und DesignerInnen

Die 5. – 8. Klässler haben sich 2 Projekten gewidmet. Die Handwerkergruppe nahm sich unserer verwaisten Dachterrasse an und baute aus Palettenmöbel eine wunderbare Lounge zum Verweilen. Das Wetter war perfekt um auf der Dachterrasse zu schleifen, sägen und zu bauen. Gegen Ende der Woche war dann die ganze Gruppe auch noch mit Nähen der Polster und Kissenbezüge beschäftigt. Die farbige Lounge auf unserer Dachterrasse ist zu einem echten Hingucker geworden.

 

Die DesignerInnen und FilmemacherInnen verwandelten die restliche Schule in ihr Aufnahmestudio. Ihr Auftrag bestand darin, einen Werbefilm oder einen Flyer über die Schule zu produzieren. Dabei unterstützt haben uns Benett, ein professioneller Filmemacher (www.benettgraezer.com), und Andrea und Julia von der Firma Gleis1 (www.gleis1.ch), eine Firma aus Winterthur für professionelles Branding. Der tiefere Einblick in die beiden Themenbereiche war sehr hilfreich mit vielen praktischen Tipps und Tricks. In regelmässigen Abständen präsentierten die Teams ihren Stand der Arbeit und holten bei den restlichen Schülerinnen und Schülern Feedback ein.

 

Die Berufsleute

Die UnterstufenschülerInnen haben sich in dieser Woche mit den Berufsbildern von früher und heute beschäftigt. Wie haben die Berufe vor vielen Jahren ausgesehen und wie sehen die denn heute aus? Mit Geschichten, kreativen Arbeiten und dem Einüben eines kleinen Theaterstückes und einem selbstgekochten Mittagessen im Wald erlebten sie eine tolle und abweschslungsreiche Woche. Die gesamte Schulgemeinschaft kam dann in der darauffolgenden Woche in den Genuss des eingeübten Theaters. Toll, wie alle von der 1. bis zur 4. Klasse sich engagiert  in Szene setzten.

 

Fotos folgen noch…

Comments are closed.